Anfänger

Für Kinder ab 5 Jahren - Erlernen der Brustschwimmtechnik. (Wassergewöhnung, Angstabbau, Springen, Tauchen, Gleiten mit Spiel und Spaß)

Kursinhalte:
Ihr Kind wird über gezielte, spielerische Übungen an die Brustschwimmtechnik herangeführt. Der Kurs findet 1-mal wöchentlich statt, um das Erlernte gleichmäßig zu festigen und einen optimalen Lernerfolg zu erzielen. Ihr Kind erlebt einen selbständigen Leistungserfolg!


Zur Brustschwimmtechnik zählt:

- Atmen im Wasser wird durch Wasserdruck erschwert. Da beim Brustschwimmen der Kopf über Wasser bleibt, kann Ihr Kind sich in Ruhe daran gewöhnen und seine Atmung optimieren.
- Orientierungsvermögen im und unter Wasser (in Schwimmrichtung beim Springen vom Beckenrand).
Rhythmisierungsfähigkeit - dazu gehört vor allem, die Angst abzubauen, um hastigen Bewegungen vorzubeugen
- Koordination von gleichzeitigen Arm- und Beinbewegungen, damit auch die Koordination von Kraftaufwand und Erholungsphase während des Gleitens.

 

Vorraussetzung:

- mind. 5 Jahre

- Duschen und Wasser im Gesicht stellen kein Problem dar

 

Sollten diese Vorraussetzungen nicht gegeben sein, kann das Kind mit Ihnen zusammen einen Wassergewöhnungskurs besuchen.

.

 

Fortgeschrittene

Wie geht's nach dem dem Anfängerkurs weiter?

 

Nachdem die Kinder den Anfängerkurs absolviert haben, ist es besonders wichtig, die erlernten Bewegungen weiter zu üben und zu verbessern, schließlich soll das Ziel sein, ein sicherer Schwimmer zu werden. Dazu gehört nun vor allem auch die Entwicklung der Kraft/Kondition, längere Strecken am Stück zu schwimmen.

Ziel ist es hier die Schwimmstrecke auf 50 m zu erweitern.

Hierfür gilt es, den Schwimmstil zu verbessern und eine möglichst ökonomische Lage im Wasser einzunehmen.

Angstkinder

Ich, Simone Schweigert, führe die "Angstkinder"-Stunden durch. Als ausgebildeter Kinder- und Jugendcoach mit eigener Praxis im mediKÜN verfüge ich über Tools, die Ihren Kindern helfen, die Angst langsam zu überwinden.

In unseren "Angstkinder"- Schwimmstunden wird im flachen Wasser ganz langsam mit dem Wasser eine Vertrautheit hergestellt. Ich gebe leichte Wassergewöhnungs-Übungen vor. Auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder gehe ich nach psychologischen Kriterien ein. Diese Stunden sind sehr einfühlsam und motivierend. Die Kinder entwickeln zu mir ein großes Vertrauen, was gerade im Anfängerschwimmen sehr wichtig ist.